FFW Habighorst
Jugendfeuerwehr
Fahrzeuge

 

Schuppenbrand 24.09 - Habighorst


Am Montag, den 24 September um 22:47 Uhr wurden wir zu einem gemeldeten Schuppenbrand an der Alten Sandkuhle 2 in Habighorst alarmiert. Schon auf der Anfahrt sah man einen hellen Feuerschein, worauf die Besatzung von unserem ausgerückten Tanklöschfahrzeug die Feuerwehren aus Eschede und Höfer nachalarmieren ließ.

An der Einsatzstelle erwarte uns folgende Lage: ein Stallgebäude von ca. 5m x 10m Größe, komplett aus Holz, brannte in voller Ausdehnung.

Der Schuppen stand in ca. 3m Abstand zu einem ebenfalls komplett aus Holz gebautem Wohnhaus wo durch die starke Hitze schon ein Fenster und eine Tür aus Glas geplatzt waren. Durch den schnellen Aufbau einer Riegelstellung zwischen Wohnhaus und dem Stallgebäude konnte ein übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden so das an dem Gebäude kein sehr großer Schaden entstand. Zur weiteren Unterstützung wurden noch die Feuerwehren aus Scharnhorst und Endeholz nachalarmiert um genügen Personal und Atemschutzgeräte vor Ort zu haben. Auch die Feuerwehr Hohne aus der Samtgemeinde Lachendorf wurde mit der Wärmebildkamera zur Einsatzstelle beordert um das Wohnhaus nach Glutnestern abzusuchen.

Nach knapp 2 Stunden war der Einsatz für alle Kräfte beendet und die Einsatzstelle wurde dem Eigentümer übergeben. Eingesetzt wurden 2 Atemschutztrupps mit Reservetrupps, 4 C-Strahlrohre, 1 Wärmebildkamera und insgesamt 86 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden.

Vor Ort waren die Feuerwehren Habighorst mit TLF 8 W, LF8, ELW - Eschede mit TLF 16/25, LF20/16, RW 2, LF8 - Höfer mit TLF 24/38 und LF8 - Scharnhorst mit TLF24/38 und TSF W - Endeholz mit TLF 24/24 und TSF W - Hohne mit einem LF8 - sowie der Gemeindebrandmeister mit PKW, 1 Fahrzeug der Polizei und ein RTW vom Rettungsdienst.